Die Universität Trient unterstützt und nimmt an Sensibilisierungskampagnen, Petitionen und Aufrufe teil, die darauf abzielen, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf Probleme, Werte und Ideale zu lenken, die für den Einzelnen und die Gesellschaft relevant sind.

Die Universität Trient führt folgende Sensibilisierungskampagnen durch.

24. Februar 2017

Die Universität Trient nimmt an dem „Nationalen Tag des Energiesparens und der nachhaltigen Lebensstile“ teil. Die Initiative wurde von der Radiosendung Catepillar von Rai2 gestartet.

27. Januar 2017

Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust und der Rassengesetze 

1. Dezember 2016

Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen (25. November) trat  die Universität Trient dem Zyklus von Initiativen bei, die vom UN Women - Nationalen Komitee Italien gefördert wurden.

19. Februar 2016

Der jährliche Termin mit  dem "Nationalen Tag des Energiesparens und der nachhaltigen Lebensstile“ 

15. Februar 2016

Am 25. Januar 2016 starb Giulio Regeni, junger Forscher aus dem Friaul. Die Leiche wurde am 3. Februar 2016 am Stadtrand von Kairo wiedergefunden.

27. Januar 2016

Am Holocaust-Gedenktag  darf die Barbarei des Nationalsozialismus nicht vergessen werden.

25. und 26. November 2015

Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen (25. November) schloss sich UNI. Sport (Sportnetzwerk zwischen der Universität Trient, dem Studentenwerk und CUS Trento) der Reihe von UN Women - National Committee Italien geförderten Initiativen an.

16. November 2015

Die Universität Trient erinnert sich an Valeria Solesin, alumna der Universität Trient  und  junge Soziologin, die bei den Terroranschlägen am 13. November 2015 in Paris starb.

24. April 2015

Um 12.00 Uhr

Erinnerung an die 147 Toten und 79 Verletzte beim Terroranschlag gegen katholische Studenten am 2. April 2015 an der University College in Garissa (Kenya).

29. Mai 2014

Die landesweit gestartete und im Trentino von Soroptimist unterstützte Kampagne wurde von der Universität Trient ebenfalls eigen gemacht. Die Kampagne  hat zum Ziel, die Öffentlichkeit zum Nachdenken über die Opfer der Gewalt gegen Frauen zu bringen.