Prof. Paolo Collini ist seit dem 1. April 2015 Rektor der Universität Trient (Mandatszeit von 2015 bis 2021). 

Prof. Paolo ColliniProf. Collini wurde am 12. Mai 1959 in Vicenza geboren. Er erwarb seinen Hochschulabschluss in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Ca' Foscari  in Venedig und promovierte an derselben Universität, nachdem er einen Master-Abschluss in Business Administration an der Boston University School of Management erworben hatte.

Paolo Collini ist seit dem 1. April 2015 Rektor der Universität Trient. Zuvor hatte er verschiedene institutionelle Positionen für die Universität Trient inne. Seit April 2013 war er stellvertretender Prorektor, Prorektor für die Didaktik und in dieser Funktion Koordinator der Arbeitsgruppe "Interuniversitäre Studiengänge und internationale Studiengänge" der CRUI bzw. der Konferenz der Rektoren der italienischen Universitäten. Er war mehrere Jahre Mitglied des Akademischen Senats; von 2006 bis 2012 Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Management. Er war auch Direktor des Universitätszentrums für internationale Studien und stellvertretender Direktor des Fachbereichs für Informatik und Wirtschaftswissenschaften.                                                                                                                                                                                                                                                  
Seine akademische Laufbahn, die 1993 an der Universität Ca' Foscari in Venedig begann, setzte sich mit verschiedenen Lehraufträgen an italienischen und ausländischen Universitäten fort, darunter die Katholische Universität Lille (IESEG School of Management), das Darthmouth College in New Hampshire (Tuck School), die Boston University (School of Management) und, in Italien, die Venice International University und die Freie Universität Bozen.

In seiner wissenschaftlichen Laufbahn hat er seit 1993 an den Aktivitäten der European Accounting Association (EIASM) teilgenommen und war von 2006 bis 2012 ein Vorstandsmitglied. Er ist Mitglied mehrerer nationaler wissenschaftlicher Gesellschaften, darunter AIDEA [Italienische Akademie für Betriebswirtschaftlehre], SIDREA [Italienische Gesellschaft für Lehrkräfte im Bereich des Rechnungswesens und der Betriebswirtschaftlehre], SIR [Italienische Gesellschaft für die Geschichte des Rechnungswesens] und AIDEA-Giovani (deren Vorsitzender er war). Unter anderem war er Mitglied des Redaktionsausschusses der European Accounting Review und des Redaktionsausschusses des International Journal of Contemporary Hospitality Management. Er ist auch Mitglied des wissenschaftlichen Ausschusses der Management Control Magazine und war Mitglied des Performance & Management Magazine.           

Er war Mitglied des Lenkungsausschusses des Forums für Wettbewerbsfähigkeit der Präsidentschaft der Region Venetien (2007-2008) und seit 2000 Mitglied des technisch-wissenschaftlichen Ausschusses der Stiftung CUOA - Business School (dessen Vorsitzender er seit 2014 ist). Seit 2008 ist er Mitglied des Redaktionsauschusses des Trientiner Festival dell’Economia

Seine Amtzeit läuft am 31. März 2021 ab.

Aufgaben und Pflichten der Rektorin oder des Rektors - Artikel 4 der Satzung

  1. Die Rektorin oder der Rektor ist für die Erfüllung der Aufgaben der Hochschule verantwortlich, sorgt für die strategische Einheit in den Leitungsgremien der Universität und ist für die Impulse und die Koordination der wissenschaftlichen- und Lehrtätigkeiten zuständig. Die Rektorin oder der Rektor ist die gesetzliche Vertreterin bzw. der gesetzliche Vertreter der Universität.
  2. Besondere Geschäftsbereiche des Rektorats. Die Rektorin oder der Rektor 
    a) entwirft im Einvernehmen mit dem Akademischen Senat den mehrjährigen Hochschulentwicklungsplan und achtet nach der Billigung durch den Verwaltungsrat auf dessen Umsetzung und Koordinierung;
    b) legt dem Verwaltungsrat den jährlichen und mehrjährlichen Haushaltsplan vor;
    c) legt dem Verwaltungsrat jährlich die Forschungsschwerpunkte und das vom Akademischen Senat genehmigte Studienangebot vor;
    d) erstellt einen Jahresbericht über den Stand der Umsetzung des Hochschulentwicklungsplans, den sie bzw. er dem Verwaltungsrat zusammen mit dem Jahresabschluß vorlegt;
    e) erstellt einen Vorschlag für die Ernennung von drei ProfessorInnen der ersten Ebene als Mitglieder des Akademischen Senats; 
    f) im Einvernehmen mit dem Präsidenten unterbreitet sie oder er dem Verwaltungsrat einen Vorschlag zur Ernennung des Kanzlers; 
    g) in dringenden Fällen trifft sie oder er im Einvernehmen mit dem Vorsitzenden des Verwaltungsrats einstweilige Maßnahmen in Angelegenheiten, die in die Zuständigkeit des Verwaltungsrats fallen, und legt sie unverzüglich in der nächsten Sitzung zur Ratifizierung vor; 
    h) ernennt die bzw. den stellvertretenden ProrektorIn aus dem Kreis der Mitglieder des Akademischen Senats, welcher bzw. welche sie oder ihn bei Abwesenheit oder Verhinderung ersetzt;
    i)  nimmt jede ihr bzw. ihm übertragene Aufgaben sowie jede andere Funktion, die nicht ausdrücklich anderen Organen zugewiesen sind, wahr. 
  3. Die Amtzeit der Rektorin oder des Rektors beträgt sechs Jahre. Wiederwahl für ein zweites Mandat ist nicht zulässig.