Daniele Finocchiaro ist Präsident der Technischen Gruppe für Forschung und Innovation von Confindustria.

Er hat zwanzig Jahre Berufserfahrung im Pharmasektor und wurde zum Präsident und CEO von GlaxoSmithKline SpA, der größten Pharmagruppe für industrielle Präsenz in Italien, ernannt.

Er war in verschiedenen Positionen an der Spitze der wichtigsten Branchenverbände tätig:  Vizepräsident von Farmindustria, Vizepräsident von Confindustria Verona, Präsident der Pharmazeutisch-Chemischen Abteilung von Confindustria Verona. 

Herr Finocchiaro hat sein Studium im Bereich Weltwirtschaft an der Universität Bocconi in Mailand abgeschlossen.

Anschließend erwarb er einen Master-Abschluss in Gesundheitsökonomie an der Universität “Tor Vergata” von Rom und verbrachte 12 Monate an der J. Nehru Universität in Neu-Delhi, Indien, wo er die Wirtschaftsstruktur des Landes erforschte.

Zielsetzungen der Präsidentin oder des Präsidenten - Art. 10 der Satzung

Die Präsidentin oder der Präsident des Verwaltungsrates ist  Garant für die Sonderautonomie der Universität. 

Besondere Geschäftsbereiche der Präsidentin oder des Präsidenten. Die Präsidentin oder der Präsident

  • verfügt über eine beratende und vorschlagende Funktion in Bezug auf die, dem Verwaltungsrat vorzulegenden Beschlüsse über die Programmplanung und die allgemeine und finanzielle Verwaltung der Universität, deren Durchführung  sie/er überwacht;
  • im Einvernehmen mit dem Rektor betreut sie oder er Initiativen im Zusammenhang mit Vereinbarungen -institutioneller, verwaltungstechnischer und finanzieller Art- mit anderen nationalen und internationalen Einrichtungen;
  • beschliesst auf Vorschlag des Rektors und im Einvernehmen mit dem Akademischen Senat den Haushaltsplan und den Jahresabschluss und führt die Aufsicht über die Verwendung der verfügbaren Mitteln; 
  • fördert und pflegt die Beziehungen der Universität zum externen Umfeld und insbesondere zu den lokalen Institutionen;
  • beruft alle Sitzungen des Verwaltungsrats ein und führt deren Vorsitz; sie oder er legt im Einvernehmen mit dem Rektor die Tagesordnung fest.
  • setzt den Ausschuss für die Bewerbungen um den Rektor-Posten ein;
  • beruft im Einvernehmen mit dem Rektor die öffentliche Versammlung der Universität ein und trifft sich mit den wirtschaftlichen und sozialen Akteuren des Landes.

Bei Abwesenheit, Verhinderung oder Beurlaubung wird der Präsident durch das älteste Mitglied des Verwaltungsrates ersetzt.