Zusammensetzung

ProfessorInnen 1. Ebene Univ.-Prof. Alessandro Melchionda
Präsident
Fakultät für Rechswissenschaften 
Univ.-Prof. Riccardo Salomone Fakultät für Rechswissenschaften
Univ.-Prof. Marina Scarpa Fakultät für Physik
ProfessorInnen 2. Ebene Univ.Prof. Francesco Vespignani Fakultät für Psychologie und Kognitivwissenschaften
Univ.-Prof. William Adriaan De Graaf Fakultät für Mathematik
ForscherInnen Dott.ssa Nadia Baldassino Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwesen sowie Machinenbau
Dott. Leonardo Ricci Fakultät für Physik/Zentrum für Gehirn- und Neurowissenschaften (CIMeC)

ErsatzmitgliederInnen:

ProfessorInnen 1. Ebene Univ.-Prof.Riccardo Salomone
Präsident
Fakultät für Rechtswissenschaften 
Univ.-Prof. Teresa Pasquino  Fakultät für Rechtswissenschaften 
ProfessorInnen 2. Ebene Univ.-Prof. Stefania Brun Fakultät für Rechtswissenschaften 
ForscherInnen Dott.ssa Carla Gubert Fakultät für Geisteswissenschaften 

Zielsetzungen und Aufgaben des Disziplinarrates - Art. 18 der Satzung

  1. Der Disziplinarrat hat die Aufgabe, die Untersuchungsphase eines Disziplinarverfahrens gegen ProfessorInnen und ForscherInnen, welches mit schwereren Strafen als der Zensur verbunden ist, durchzuführen und eine Stellungnahme an den Verwaltungsrat abzugeben.
  2. Die Einleitung eines Disziplinarverfahrens obliegt der Rektorin oder dem Rektor. Der Verwaltungsrat verhängt in Übereinstimmung mit den in den spezifischen Regelungen festgelegten Fristen und Verfahren Strafmaßnahmen bzw. die Einstellung in Übereinstimmung mit der verbindlichen Stellungnahme des Disziplinarrates;
  3. Der Rat setzt sich aus fünf ProfessorInnen auf Planstelle, von denen drei Professorinnen der 1. Ebene, zwei bestätigte ProfessorInnen der 2. Ebene und zwei bestätigte ForscherInnen sind. Die Mitglieder des rates werden vom Akademischen Senat ernannt, der auch den Präsidenten aus dem Kreis der ProfessorInnen auf Planstelle ernennt.
  4. Der Disziplinarrat arbeitet nach dem Prinzip der Gleichrangigkeit unter Beachtung des Verhandlungsgrundsatzes, wobei die Zusammensetzung auf den Vorsitzenden und die Ratsmitglieder der gleichen Ebene der dem Disziplinarverfahren unterliegenden Person beschränkt ist.
  5. Die Mitglieder des Disziplinarrates bleiben für vier Jahre im Amt und können nur einmal wiederernannt werden.
  6. Die Arbeitsweise des Rates und die Disziplinarverfahren sind in einer vom Akademischen Senat genehmigten ad hoc Regelung festgelegt.