Der Ausschuss für die Rekrutierung und Laufbahnentwicklung wurde mit dem Ziel eingerichtet, die Qualität der Rekrutierung und Laufbahnentwicklung von Lehr- und Forschungspersonal zu verbessern:

  • nach Anhörung der Direktoren der betreffenden akademischen Einrichtungen legt der Auschuss die allgemeinen Referenzkriterien fest, die für die Einstellung und den beruflichen Aufstieg in den verschiedenen Disziplinen gelten, und zielt ebenfalls darauf ab, ein höheres Qualitätsniveau zu erreichen, welches für die nationalen wissenschafltiche Einigung erforderlich ist;
  • benennt die Mitglieder der Universitätskommissionen, die für die Evaluierungsverfahren zuständig sind und benennt die Gutachter (referees), wenn es die Satzung oder der Akademische Senat vorschreibt;
  • fördert die weitestmögliche nationale und internationale Informationsverbreitung über die von der Universität organisierten Auswahlverfahren sowie vergleichenden Bewertungsverfahren, um eine möglichst weitreichende Beteiligung von BewerberInnen mit hohem Niveau und hoher Qualität zu gewährleisten;
  • nimmt Stellungnahme zum Ablauf der einzelnen Auswahl- und Beförderungsverfahren oder zu den Direktberufungen;
  • äußert sich zu den von den akademischen Einrichtungen vorgeschlagenen Bewertungskriterien;
  • äußert sich zur Zuteilung regelmäßiger Gehaltserhöhungen und zu allen anderen vertraglichen Aspekten im Zusammenhang mit der Bewertung der durchgeführten Tätigkeiten und der erzielten Ergebnisse;
  • berät auf Antrag des Akademischen Senats über das wissenschaftliche und pädagogische Berufsprofil in Bezug auf Einstellungs- und Karrierebeförderungentscheidungen, welche dem Akademischen Senat obliegen.

Zusammensetzung:

Univ.-Prof. Yuri Bozzi Präsident des Ausschusses
Univ.-Prof. Lorenzo Bruzzone Mitglied
Univ.-Prof. Elvira Migliario Mitglied 
Univ.-Prof. Giuseppina Orlandini Mitglied
Univ.-Prof. Sandra Paterlini Mitglied fungiert als Sekretariat