Gegründet im Jahr 1962 hat die Universität Trient von Beginn an großen Wert auf den Ausbau eines Netzwerkes mit italienischen und ausländischen Einrichtungen und Organisationen gelegt.  
Im Jahr 1982 entstand aus der Freien Universität Trient eine staatliche Universität, welche über ein Statut verfügte, das Autonomie und Selbstverantwortung gewährleistete.

Nach dem im Jahr 2009 unterzeichneten “Mailänder Abkommen” zur Abänderung der Finanzen des Sonderstatutes zwischen der italienischen Regierung und der Autonomen Provinz Trient (sowie der Autonomen Provinz Bozen und der Region Trentino Alto Adige-Südtirol) übernahm die Provinz neue Kompetenzen für die Universität.
Dies stellte einen weiteren Fortschritt in der Geschichte der Universität dar. Denn dadurch wurde die gezielte und unabdingbare Zuweisung von finanziellen Mitteln gewährleistet.

An der Universität Trient studieren derzeit mehr als 16.000 Studierende, welche von ungefähr 600 HochschullehrerInnen, ForscherInnen sowie TechnikerInnen und Angestellten der Verwaltung betreut werden. Zahlen, die für ein ideales Umfeld erfolgreicher Forschungs- und Lehraktivitäten stehen.